Eine Konferenz abhalten - Breakout-Räume (Unterräume) erstellen

BBB 10-045

Was Sie wissen müssen

Als Moderator*in können Breakout-Räume (Unterräume) erstellt werden, um beispielsweise Gruppenarbeiten durchzuführen.
Sie können zwischen zwei und acht Unterräume erstellen. Die Teilnehmenden können entweder durch Sie, zufällig oder selbstständig einem Unterraum zugeordnet werden.
Der Unterraum öffnet sich in einem neuen Tab. Teilnehmende können zwischen einem Unterraum und dem Hauptraum hin- und herwechseln.
Der Unterraum kann nach Ablauf einer Zeit automatisch oder jederzeit durch Sie beendet werden.

Was Sie tun müssen

  1. In einem Meeting können Moderatoren (durch ein rechteckiges Icon ersichtlich) Breakout-Räume erstellen.

  2. Über das Zahnrad-Symbol links können Sie "Breakout-Räume erstellen".

    • Die Einstellungen für Breakout-Räume öffnen sich.

  3. Wählen Sie die gewünschte Anzahl (zwischen zwei und acht) an Räumen. Voreingestellt ist eine Dauer von 15 Minuten. Diese können Sie löschen oder anpassen. Nach Ablauf dieser Dauer wird ein Unterraum automatisch beendet.

    • Sie können jederzeit alle Unterräume beenden, unabhängig von der eingestellten Dauer.

  4. Sie können nun:
    - die Teilnehmenden mit Klick auf "zufällig zuordnen" durch BBB zufällig auf die erstellten Räume verteilen
    - die Teilnehmenden via Drag&Drop in Unterräume zuteilen
    - "den Teilnehmern erlauben, sich selbst einen Breakout-Raum auszusuchen" (und so ermöglichen, dass auch zwischen den Räumen gewechselt werden kann).

  5. Bestätigen Sie anschließend die Breakout-Raumerstellung mit Klick auf "Erstellen" (oben rechts).

    • Die Breakout-Räume werden erstellt. Die Teilnehmenden können den gewählten Breakout-Raum betreten. Unterräume öffnen sich jeweils in einem neuen Tab.

    • Teilnehmende können zwischen dem Haupt- und Unterraum beliebig wechseln, wenn Sie aktiviert haben "den Teilnehmern erlauben, sich selber einen Breakout-Raum auszusuchen".

    • Zu spät kommende Teilnehmer können auch noch einem Unterraum zugeordnet werden. Klicken Sie im Hauptraum auf das Zahnradsymbol überhalb Ihres Namens und wählen Sie "Breakout-Raum Einladung" aus.

  6. Sie können jederzeit allen Unterräumen beitreten. Klicken Sie im Hauptraum auf "Breakout-Räume" (links). Wählen Sie den Unterraum aus, den Sie betreten möchten.

    • Wenn Sie den Hauptraum verlassen, kann es ratsam sein Teilnehmerrechte (Webcam und Mikrofon) im Hauptraum einzuschränken (siehe HelpCard Interner Link öffnet sich in neuem Fenster:10-005, Schritt 3). So verhindern Sie, dass Teilnehmer versehentlich zwischen Ihrem Unterraum und den Hauptraum wechseln. Dadurch, dass im Hauptraum die Kamera und das Mikrofon deaktiviert ist, wird ersichtlich, dass Sie sich gerade im "nicht aktiven" Raum befinden.

    • Deaktivieren Sie ggf. auch Ihre eigene Kamera im Hauptraum, wenn Sie während den Breakout-Sessions dort nicht aktiv sein möchten.

  7. Um Unterräume zu beenden, klicken Sie im Hauptraum auf "Alle Breakout-Räume beenden".

  8. Die zuletzt geöffnete Seite bleibt im Unterraum erhalten. So können beispielsweise Arbeitsaufträge, für jede Gruppe sichtbar, erteilt werden.

  9. Teilnehmende erhalten in Unterräumen die Rolle des Moderators und können so jederzeit zu Präsentatoren im Unterraum werden.

  10. Werden "geteilte Notizen" oder die Chat-Funktion in einem Unterraum verwendet, so sind diese nach Ablauf der Zeit nicht mehr zugänglich. Zur Ergebnissicherung müssten diese rechtzeitig gespeichert werden.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.01 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 9585 oder schreiben Sie ein Ticket an "BigBlueButton" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.