Mündliche Prüfungen in BigBlueButton durchführen

BBB 10-100

Was Sie wissen müssen

BigBlueButton ermöglicht Ihnen für Ihre mündliche Prüfung passwortgeschützte Räume zu erstellen. Zudem können Sie ungewollte Teilnehmer aus einem Meeting bzw. einer Prüfung entfernen.
Bitte beachten Sie: BigBlueButton ist mit allen eingeschaltenen Kameras nur empfehlenswert bei Gruppen <10 Personen.

Wie Sie einen Konferenzraum erstellen, zeigt Ihnen die HelpCard 10-010.
Diese HelpCard soll Ihnen dabei helfen, Ihre gewünschten Einstellungen gemäß Ihres gewünschten Prüfungsszenario zu konfigurieren.
In der Voreinstellung kann jede Person, die die URL (und ggf. das gesetzte Passwort) kennt, das Meeting aufrufen - jedoch erst dann starten, wenn Sie als Raumbesitzer ebenfalls dem Meeting beitreten.

Sie als Ersteller eines Raumes können einen Raum auch mit einem anderen Prüfer (HFU Mitglied) "teilen" (via "Zugriff verwalten"), so dass dieser ebenfalls Rechte an diesem Raum besitzt.

Folgende weitere Raumeinstellungen können bei Bedarf vorgenommen werden:
- "Teilnehmer beim Betreten stummschalten":
Teilnehmer treten dem Meeting stumm bei, um unerwünschte Hintergrundgeräusche zu minimieren. Das Mikrofon kann jederzeit von den Teilnehmenden eingeschalten werden

-"Freigabe durch Moderator bevor der Raum betreten werden kann":
Ein Moderator muss jedem eintretenden Teilnehmer den Eintritt erlauben.

- "Jeder Teilnehmer kann das Meeting starten":
Jeder Prüfling, der den konfigurierten Raumcode kennt, kann das Meeting starten, ohne dass Sie als Ersteller des Meetings dieses gestartet haben. Diese Einstellung kann hilfreich sein, damit Prüflinge bereits im Vorfeld z.B. einen Technik-Check durchführen können.

- "Alle Nutzer nehmen als Moderator teil":
Alle eintretenden Prüfer und Prüflinge werden zu Moderatoren. Moderatoren können eigenständig die Rolle des Präsentators einnehmen. (Achtung: Diese Einstellung ist nicht kombinierbar mit "Freigabe durch Moderator"). Sie als Moderator können auch ohne diese Einstellung jederzeit im Meeting einen Teilnehmer zu einem Moderator oder Präsentator hoch- bzw. zu einem "Zuschauer" (regulären Nutzer) herunterstufen.

Was Sie tun müssen

  1. Hinweise zum Browser: Wir empfehlen Google Chrome zu nutzen und dies an Ihre Studierenden zu kommunizieren.
    Hinweise zum Upload von Dateien: Wir empfehlen diese als PDF hochzuladen und nicht als Powerpoint/Word/Excel Datei, um eine uneingeschränkte Darstellbarkeit der Inhalte zu gewährleisten. BigBlueButton speichert hochgeladene Dateien nicht langfristig innerhalb eines Raumes.
    Hinweise zum Beenden einer Konferenz: Als Moderator haben Sie die Möglichkeit (3 Punkte rechts oben) sich "Auszuloggen" oder eine "Konferenz zu beenden". Beachten Sie: Bei letzerem beenden Sie die Konferenz für alle teilnehmenden Personen.

  2. Szenario 1: Sie möchten eine einzelne Prüfung mit einem oder mehreren Prüflingen durchführen.

    • Erstellen Sie einen Raum mit Zugangscode wie in HelpCard 10-010 beschrieben.

    • Die Raumeinstellung "Jeder Teilnehmer kann das Meeting starten" kann hilfreich sein, damit Prüflinge jederzeit vor der Prüfung - ohne dass Sie als Raum-Besitzer anwesend sein müssen - das Meeting betreten und z.B. einen Technik-Check durchführen können.

    • Sollen Prüflinge eine Präsentation hochladen, so müssen diese Moderatorenrechte besitzen. Stellen Sie in den Raumeinstellungen "Alle Nutzer nehmen als Moderator teil" ein, so können diese - sofern Sie auch das Meeting starten dürfen - bereits einige Minuten vor Beginn der Prüfung die Datei hochladen. Achtung: Der Prüfling sollte sich nach Upload der Datei jedoch nicht mehr aus dem Meeting ausloggen, damit die Datei im Meeting gespeichert bleibt.

  3. Szenario 2: Sie möchten mehrere Prüfungen hintereinander durchführen und den Studierenden einen "Warteraum" bis zum Beginn der Prüfung bereitstellen. Der "Hauptraum" fungiert dabei als Warteraum, so dass die Prüflinge bereits - während noch eine andere Prüfung läuft - einen Technik-Check durchführen und sich mit dem Online-Konferenztool vertraut machen können. Die tatsächliche Prüfung führen Sie in einem Unterraum (Breakout-Raum) durch.

    • Erstellen Sie einen Raum wie in HelpCard 10-010 beschrieben. Dieser "Hauptraum" fungiert als "Warteraum". Die Prüfung selbst findet in einem sogenannten Breakout-Raum statt.

    • Nehmen Sie bei Bedarf weitere Raumeinstellungen vor, wie in "Was Sie wissen müssen" (oben) erläutert.

    • Erstellen Sie innerhalb des gestarteten Meetings (Prüfling und Prüfer bereits im Meeting anwesend) über das Zahnrad-Symbol links Breakout-Räume (Bild 2.1).

    • Es werden immer mindestens 2 Breakout-Räume erstellt.

    • Löschen Sie ggf. die voreingestellte Dauer. So können Sie flexibel selbst entscheiden, wann die Prüfung im Breakout-Raum beendet ist und Sie in den Warteraum zurückkehren.

    • Weisen Sie nun die an der Prüfung teilnehmenden Personen dem Raum 1 (via Drag&Drop) zu (Bild 2.2).

    • Der Breakout-Raum 1 öffnet sich für alle Personen in einem neuen Tab.
      Führen Sie die Prüfung dort durch.
      Wenn Sie möchten, können Sie den Prüfling auch aus dem Hauptraum entfernen, indem Sie im Hauptraum auf seinen Icon klicken und "Teilnehmer entfernen" auswählen.

    • Während der Prüfung können sich die nächsten Prüflinge im Warteraum "sammeln" und bereits einen Technik-Check durchführen.

    • Nach Ablauf der Prüfung kann der Prüfer das Meeting im Breakout-Raum 1 beenden, indem er/sie im Tab des "Warteraums" auf "Breakout-Räume" (links) und dann "Alle Breakout Räume beenden" klickt (Bild 2.3).

    • Die nächste Prüfung findet dann wieder in einem Breakoutraum statt. Wiederholen Sie Schritt 2 bis 5 so oft wie nötig.

  4. Szenario 3: Sie möchten mehrere Prüfungen hintereinander ohne "Warteraum" durchführen. Bei diesen Raumeinstellungen ist es nicht möglich, dass die Prüflinge vorab in das Meeting gelangen, um z.B. einen Technik-Check durchführen können.

    • Erstellen Sie einen Raum wie in HelpCard 10-010 beschrieben und aktivieren Sie in den Raumeinstellungen "Freigabe durch Moderator bevor der Raum betreten werden kann".

    • Aktivieren Sie nicht "Alle Nutzer nehmen als Moderator teil", da dies die vorige Einstellung sozusagen "aushebelt".

    • Der Raum kann von den Prüflingen, deren Prüfung hintereinander stattfindet, nur dann betreten werden, wenn ein Moderator dies erlaubt.

    • Um weitere Personen den Einlass zu gewähren, klicken Sie links auf "Wartende Teilnehmer".

    • Den Zutritt für "Alle Autorisierten erlauben" bedeutet alle durch den HFU-Account autorisierten Personen den Eintritt in den Raum zu gewähren.
      "Alle Gäste erlauben" erlaubt den Zutritt für alle Personen, die das Meeting über die URL - ohne HFU Verifizierung - aufrufen.
      Sie können weiterhin "Allen" Wartenden den Zutritt erlauben oder verweigern. Ebenso können Sie einzelne Personen akzeptieren oder den Zutritt verweigern.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.10 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 9585 oder schreiben Sie ein Ticket an "BigBlueButton" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.