eKlausur organisieren und schreiben

FELIX 150-000

Was Sie wissen müssen

In speziell dafür ausgestatteten eAssessment-Räumen können Studierende an Computern – wahlweise mit oder ohne Internetzugang – eKlausuren bearbeiten. Im Standardfall sind die Räume so präpariert, dass den Studierenden nur der Browser und damit die FELIX-Klausur zur Verfügung steht. Abweichende Wünsche wie beispielsweise der Zugriff auf das Internet, auf bestimmte Anwendungen oder Klausurmaterialien müssen Sie der Abteilung Learning Services bitte unbedingt vorher mitteilen. Somit sind unterschiedlichste Klausur-Settings mit offenen und geschlossenen Frageformaten (siehe auch HelpCard 40-100), verknüpft mit multimedialen Elementen wie Film-Clips oder Audiobeiträgen, aber auch ergänzende Software wie z.B. SAP, MathLab oder Visio sind realisierbar.
Es können in FU maximal 50, in TUT maximal 112 und in VS maximal 62 Teilnehmer gleichzeitig getestet werden. Größere Gruppen müssen in mehreren Durchläufen organisiert werden.

Der Prüfprozess:
Wie bei einer konventionellen Klausur liegen Raumreservierung der eAssessment-Räume, die Klausurerstellung, die Verwaltung der Teilnehmenden und der Klausuraufsicht in der Verantwortung der Dozierenden. Der Import der eKlausur in das spezielle Prüfungssystem wird von der Abteilung Learning Services übernommen.

Was Sie tun müssen

  1. Reservieren Sie die eAssessment-Räume (in FU: über das Raumplanungstool; in TUT: über Frau Spiesser und in VS: über Ihren jeweiligen Klausuren-Planer) und planen Sie ca. 15 min. Vorlauf ein.

  2. Informieren Sie das Prüfungsamt über Ihr Vorhaben und teilen Sie Learning Services Datum, Uhrzeit, Namen der Prüfung, Anzahl der Teilnehmer, und ggf. Anzahl der Durchgänge (bei größeren Gruppen) mit (E-Mail an learningservices@hs-furtwangen.de).

  3. Informieren Sie Ihre Studierenden über Ihr Vorhaben und stellen Sie eine Online-Probeklausur zur Verfügung, damit sich die Studierenden mit dem Testformat vertraut machen können. Alternativ können Sie auch dieses HFU-Quizz verwenden, um Ihre Studierenden mit den FELIX-Frageformaten vertraut zu machen.

  4. Erstellen Sie Ihre Fragen für die eKlausur im Fragenpool (siehe HelpCard 40-100 und 40-110) und generieren Sie aus Ihren Fragen einen Test (siehe HelpCard 150-010).

  5. Kopieren Sie den eKlausuren-Masterkurs, den Ihnen die Abteilung Learning Services in FELIX zur Verfügung stellt, und binden Sie Ihre erstellte eKlausur als Test in diesen Kursmaster ein (siehe dazu HelpCard 150-020).

  6. Schicken Sie Learning Services spätestens 5 Tage vor Klausurdurchführung Ihre Klausurdaten (Namen, ID Ihres Klausurkurses etc.) über das vorkonfigurierte E-Mail-Formular im Masterkurs. Die Abteilung Learning Services wird Ihren Kurs dann in das Prüfungssystem übertragen. Geben Sie dabei außerdem unbedingt eventuelle Besonderheiten Ihrer eKlausur an (z.B. Zugriff auf SAP muss möglich sein).

    • Sobald Sie Learning Services Ihre Klausurdaten über den Klausurmasters gesendet haben, können Sie keine wirksamen Änderungen am Klausurmaster mehr vornehmen.

    • Informieren Sie Learning Services frühzeitig, falls Sie Ihren Klausurtermin verschieben müssen.

    • Bedenken Sie bitte, dass Sie bei mehreren Durchläufen die Gruppeneinteilung entsprechend der Platzzahlen (siehe oben) vornehmen und die Einteilung an die Studierenden kommunizieren müssen.

    • Kommunizieren Sie Prüfungstermin, Prüfungsort, ggf. die Gruppeneinteilung an Ihre Studierenden. Erinnern Sie Ihre Studierenden daran, dass diese zum Prüfungstermin ihren HFU-Account benötigen.

    • Kommen Sie bzw. Ihre Klausuraufsichten bitte 10 bis 15 Minuten vor Klausurstart in die eAssessment-Räume, um noch ausstehende Fragen zu beantworten, die Platzierung der Studierenden zu überwachen und die benötigten Materialien auszuteilen.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.10 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.