eKlausur@home im bestehenden FELIX-Kurs durchführen

FELIX 150-022

Was Sie wissen müssen

Für die Durchführung von eKlausuren@home empfehlen wir aus unterschiedlichen Gründen die Durchführung der Klausur in einem extra dafür vorgesehen Klausurmaster-Kurs (siehe HelpCard 150-021). Dies hat den Vorteil, dass Sie zum einen eine Prüfung kursübergreifend abnehmen können und zum anderen die meisten Konfigurationen schon so voreingestellt sind, dass Problemen vorgebeugt wird. Entscheiden Sie sich dennoch für eine eKlausur@home innerhalb Ihres laufenden FELIX-Kurses, so finden Sie auf dieser Anleitung unsere dafür empfohlenen Einstellungen.

Was Sie tun müssen

  1. Erstellen Sie Ihre Test-Fragen im Fragenpool (siehe HelpCard 40-110).

  2. Legen Sie einen Test für Ihre eKlausur@home an (siehe HelpCard 150-011). Folgen Sie der HelpCard 150-011 bis Schritt 10.

  3. Binden Sie anschließend den Test in Ihren aktuellen FELIX-Kurs ein, in welchem die eKlausur stattfinden soll. Klicken Sie hierzu in Ihrem Kurs unter "Administration" (oben links) auf "Kurseditor".

    • Der Kurseditor öffnet sich.

  4. Aktivieren Sie in der Kursstruktur (links) den Baustein, unter dem der Test für Ihre Klausur eingefügt werden soll.
    Wählen Sie unter "Kursbausteine einfügen" (oben) in der Kategorie "Wissensüberprüfung" den Baustein "Test".

  5. Geben Sie in "Titel und Beschreibung" im Bereich "Kurzer Titel" (und wenn gewünscht unter "Titel") den Titel ein, der in der Kursstruktur (links) bzw. in der Kursansicht in der Mitte angezeigt werden soll. "Speichern" Sie Ihre Eingaben.

  6. Wählen Sie im Tab "Zugang" bei "Datumsabhängig" das Startdatum Ihrer Klausur und speichern Sie Ihre Eingaben.

    • Der Test wird erst ab dem definierten Zeitpunkt sichtbar sein.

    • Wir empfehlen Ihnen keinen Endzeitpunkt für die Klausur einzutragen. So können Sie in Fällen von technischen Schwierigkeiten auf Seiten der Studierenden flexibel und schnell reagieren. Das Zeitfenster für die Klausur (z.B. 90 Minuten) wird über die "Zeitbeschränkung" im Tab "Optionen" (siehe Schritt 14) definiert.
      Am Ende der Klausur empfehlen wir Ihnen den Zugang zum Testbaustein für Lernende händisch zu sperren.

  7. Klicken Sie dann in den Tab "Test-Konfiguration".

  8. Klicken Sie im Bereich "Test" auf den Button "Datei wählen, erstellen oder importieren".

    • Das Popup "Referenzierbare Lernressource suchen" erscheint und Sie sehen alle Tests, die Sie besitzen.

  9. Wählen Sie den gewünschten Test.

    • Bei der Verwendung von Freitext-Fragen folgt eine Meldung, dass diese Fragen manuell zu bewerten sind.

    • Der Name des Tests erscheint im Bereich "Test" nach "Gewählte Datei".

    • Deaktivieren Sie "Punkte auf Test-Startseite anzeigen".

    • Verändern Sie die restlichen voreingestellten Einstellungen im Tab "Test-Konfiguration" NICHT!

  10. Klicken Sie im Tab "Optionen" im Abschnitt "Optionen" auf "Konfiguration anpassen".

    Aktivieren Sie die Option "Zeitbeschränkung" und geben Sie die Dauer Ihrer Klausur an. Nach Ablauf dieser Dauer ist die Klausur nicht mehr bearbeitbar. Die Zeitbeschränkung wird den Studierenden im Test angezeigt (mit Endzeit und Countdown).

  11. Nehmen Sie nun in diesem Abschnitt folgende weitere Optionen vor:

    • Aktivieren Sie "Anzahl Lösungversuche des Tests limitieren" und beschränken Sie die maximale Anzahl der Lösungsversuche auf "1".

    • Belassen Sie die Voreinstellung bei den nächsten drei Checkboxen ("Erster bestandener Lösungsversuch zählt" bleibt deaktiviert, "anonyme Benutzer (Gäste) erlauben" bleibt deaktiviert; "nur Modul anzeigen, LMS ausblenden" bleibt aktiviert).

    • Aktivieren Sie "Testquittung erstellen". Es öffnet sich anschließend die Option "Testquittung per Mail schicken". Aktivieren Sie auch diese. Dadurch erhalten die Studierenden nach Beenden des Tests eine Bestätigung per Mail, dass der Test durchgeführt und abgegeben wurde.

    • Wir empfehlen  "Fragetitel anzeigen" zu deaktivieren, um Absprachen unter den Studierenden zu minimieren.

    • Wir empfehlen die Einstellung bei "Menü-Navigation erlauben" aktiviert zu belassen.

    • Deaktivieren Sie die Option "Persönliche Notizen", um zu verhindern, dass Studierende dort aus Versehen Antworttext eingeben, der dann nicht gespeichert wird.

    • Wir empfehlen Ihnen "Anzahl Fragen und Fortschritt im Test anzeigen" zu aktivieren.

    • Wir empfehlen Ihnen die Checkbox "Anzahl Punkte und Punktestand im Test anzeigen" deaktiviert zu belassen.

    • Aktivieren Sie ggf. die Option "Max. Punkte der  Frage anzeigen".

    • Belassen Sie "Unterbrechen erlauben" und "Abbrechen erlauben" unbedingt deaktiviert.

    • Deaktivieren Sie "Feedbacks anzeigen".

  12. Publizieren Sie Ihre Änderungen mit Klick auf das rote Kreuz oben rechts.

  13. Deaktivieren Sie, sofern gewünscht, unter Administration/Einstellungen im Tab "Leistungsnachweis" die Option "Leistungsnachweis verwenden".

    • So verhindern Sie, dass den Studierenden in Ihrem FELIX Leistungsnachweis die im Test erreichten Punkte angezeigt wird.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.10 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.