Literaturrecherche mit KI Unterstützung

BIB 20-090

Was Sie wissen müssen

Richtig eingesetzt können ChatGPT und Co. eine Unterstützung beim wissenschaftlichen Arbeiten darstellen. Zum aktuellen Zeitpunkt ersetzen sie jedoch keine klassische Literaturrecherche über das Internet und die entsprechenden Datenbank- und Bibliothekskataloge (z.B.: Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:DBIS & Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:BOSS). Im Folgenden werden verschiedene Seiten genannt, die Tools verlinken.

Wenn Sie KI für Ihre wissenschaftliche Recherche verwenden, beachten Sie bitte, dass es sich bei den diversen KI Tools um Wahrscheinlichkeitsmodelle handelt, die fehleranfällig sind. Eine kritische Prüfung der Ergebnisse ist essenziell.

Was Sie tun müssen

  1. Definieren Sie das Thema, bei welchem Sie die KI unterstützen soll.

  2. Prüfen Sie, welche KI Tools Ihre Recherche sinnvoll unterstützen können. Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Quelle: Rhein-Main Universität.

    • Wobei soll Ihnen die KI helfen? Text umformulieren? Überblick aller relevanten Begriffe zu Ihrem Thema auflisten? Synonyme finden? 

    • Nutzen Sie hierfür die Empfehlungen zur Literaturrecherche des VK KIWA oder des ZLL .

  3. Der wichtigste Einstieg in eine Recherche ist die Definition von geeigneten Suchbegriffen (Helpcard BIB 20-010 Effiziente Tipps zur Medienrecherche).

    • Dies ist entscheidend für die Qualität der Ergebnisse.

  4. Für die Definition passender Suchbegriffe können Sie ein textgenerierendes Tool (z.B. ChatGPT) verwenden.

    Folgender Prompt für Chat GPT (Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Quelle: Rhein-Main Universität), kann Ihnen helfen passende Suchbegriffe zu finden:

    • Für eine Literaturrecherche zum Thema ["THEMA EINFÜGEN"] möchte ich die Recherchemethode Blockbildung/Building Blocks einsetzen. Bitte erkläre mir zunächst, worum es bei der Recherchemethode geht. Gehe dann nach und nach folgende Schritte durch:

    • Identifiziere die Schlüsselbegriffe meines Themas.

    • Zerlege das Thema bzw. die Forschungsfrage anhand der Schlüsselbegriffe in Blöcke.

    • Finde Synonyme und verwandte Begriffe für jeden Schlüsselbegriff und stelle diese in einer Tabelle dar (eine Spalte für jeden Block).

    • Trunkiere alle in Schritt 3 gefundenen Begriffe sinnvoll in einer Tabelle.

    • Verknüpfe die Wörter jeder Spalte mit einem OR, jeder Block hat runde Klammern und zwischen den Klammern wird der boolesche Operator AND eingesetzt. Gib mir dafür einen Suchstring, der alles enthält.

  5. Wählen Sie passende Begriffe für Ihrer Recherche und suchen Sie nach geeigneten Quellen mithilfe der Services Ihrer Bibliotheken.

  6. Bitte beachten Sie die Grenzen und Risiken der KI.

    • Quellenangaben der KI müssen immer kritisch geprüft werden.

    • Die KI kann die Recherche in den Fachdatenbanken nicht ersetzen.

    • Quellenangaben der KI müssen immer geprüft werden. Oft werden keine bzw. falsche angezeigt, oder nur Quellen, die im Netz frei verfügbar sind. Wissenschaftliche Quellen, hinter der Bezahlschranke, werden nicht ausgewertet.

Probleme oder Fragen?