eKlausur@home-Master verwenden

ONLINEPRUEFUNG 20-080

Was Sie wissen müssen

Um eine eKlausur@home durchzuführen, benötigen Sie eine Lernressource vom Typ "Test" und(!) einen "Prüfungs-Kurs", in den Sie den erstellten Test einbinden. Zur Konfiguration des Prüfungskurses stehen Ihnen unsere Kopiervorlagen (sogenannte "Masterkurse") zur Verfügung. Diese HelpCard leitet Sie durch die gesamte Konfiguration Ihres Prüfungskurses.

Hinweis 1 - Kopiervorlage: Jedes Semester sollte die Kopiervorlage kopiert und konfiguriert werden. Greifen Sie bitte nicht auf eigene Prüfungskurse des vorigen Semesters zurück. Das kann dazu führen, dass Sie mit veralteten Kursen in einen neuen Prüfungsdurchlauf starten.

Hinweis 2 - Einwilligungserklärung einsammeln: Sie können unseren Prüfungsmasterkurs nur dann verwenden, wenn Sie damit auch die Einwilligungserklärung für Ihre Klausur einsammeln. Die jeweils nötigen Einwilligungserklärungen sind als FELIX-Test in die Kopiervorlagen eingebunden. Somit prüft FELIX automatisch, ob den nötigen Bedingungen zugestimmt wurde oder nicht. Ohne entsprechende Zustimmungen im Bereich "Einwilligungserklärung" haben die Studierenden keinen Zugriff auf die weiteren Kursbereiche und damit auch nicht auf die Klausur! Durch eine automatische Kurserinnerung werden Studierende am Tag nach der Einschreibung in den Kurs an das Ausfüllen der Einwilligung erinnert.

Hinweis 3 - Probeklausur durchführen: Sie können mit einem Prüfungskurs sowohl eine Probeklausur (wenn gewünscht) als auch die richtige Klausur durchführen.

Hinweis 4 - Autorenrechte: Sie benötigen Autorenrechte in FELIX, die Sie bei uns via Servicedesk beantragen können.

Sofern Sie diesen Master genau entsprechend unseren Vorgaben verwenden und konfigurieren, können wir auch einen Gegencheck vor Ihrer Prüfungsdurchführung vornehmen.
 

Was Sie tun müssen

  1. Wenn nicht schon geschehen, erstellen Sie Ihre Test-Fragen im Fragenpool (siehe HelpCard 40-110) [zu den Videoclips Test und eKlausuren mit FELIX].

  2. Wenn nicht schon geschehen, legen Sie einen Test für Ihre eKlausur@home an (siehe HelpCard 20-060).

    • Falls Sie den Test zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fertig erstellt haben, können Sie diesen problemlos auch noch später in den Kurs einbinden.

    • Bennenen Sie Ihren Test entsprechend der folgenden Regel inklusive dem korrekten Prüfungsdatum:
      [DozentIn] _[nachvollziehbare Abkürzung des Veranstaltungstitel]_ [jjjj]_[mm]_[tt]_EKLT
      Beispiel: Meyer_BWL_2018_07_14_EKLT

  3. Wählen Sie den Link zum passenden Masterkurs. Sie müssen sich zwingend entscheiden, ob die Prüfung mit oder ohne Videoübertragung stattfindet.
    Link zu den deutschen Masterkursen:
    mit Videoübertragung
    ohne Videoübertragung

    Link zu den englischen Masterkursen:

    mit Videoübertragung
    ohne Videoübertragung

    • Die Entscheidung "Mit oder ohne Videoübertragung" ist relevant, weil Studierende der Videoübertragung explizit zustimmen müssen. In der Kopiervorlage "mit Videoübertragung" ist diese Erklärung im FELIX-Test "Einwilligungserklärung" integriert.

    • Sie sehen erst alle Bausteine des Masters, wenn Sie diesen für sich kopiert haben.

  4. Kopieren Sie den Kurs, indem Sie links oben unter "Administration" auf "Kopieren" klicken.
    Benennen Sie den Kurs nach folgendem Schema mit Ihrem Prüfungsdatum:
    [DozentIn]_[nachvollziehbare Abkürzung Veranstaltung]_[jjjj]_[mm]_[tt]_EKLK
    Beispiel: Meyer_BWL_2018 _07_14_EKLK

    • Verwenden Sie keine Umlaute und vermeiden Sie bis auf (),/ \,-_ alle anderen Sonderzeichen. Belassen Sie die Einstellung "Durchführungszeitraum" auf "Ohne".

    • Der kopierte Masterkurs öffnet sich im "Einstellungs"-Modus.

  5. Öffnen Sie den Kurseditor oben über "Administration" und dann "Kurseditor".

  6. Klicken Sie auf das erste Element (EKLK_Masterkurs@home) und aktualisieren Sie im Tab "Titel und Beschreibung" den "Kurzen Titel" und "Titel" (siehe oben).

  7. Klicken Sie in der Kursstruktur (links) auf "Einschreibung".

    • Der Baustein "Einschreibung" öffnet sich.

  8. Klicken Sie auf den Tab "Zugang" und dort auf "Datumsabhängig".

    • Wählen Sie nun ein gewünschtes Datum, von wann bis wann Ihre Studierenden sich für Ihre eKlausur@home einschreiben können.

    • "Speichern" Sie Ihre Eingaben.

    • Durch ein rechtzeitiges "Schließen" der Einschreibung (z.B. 24h) vor dem Klausurdurchlauf verhindern Sie, dass sich nicht-befugte Personen von Ihnen unbemerkt kurz vor der Klausur einschreiben, die Einwilligungserklärung abgeben und an der Klausur teilnehmen. Sie können den Zeitraum der Einschreibung jederzeit händisch verlängern (Siehe FAQ EPRUEFUNG-2005).

    • Achtung beim Eintragen des gewünschten Datums: Wenn die Einschreibung bis einschließlich beispielsweise des 15.01. möglich sein soll, dann müssen Sie bei der Uhrzeit 23:59 Uhr eintragen (nicht 00:00 Uhr).

  9. Klicken Sie auf den Tab "Sichtbarkeit" und passen Sie den Infotext im Feld bei "Information, wenn sichtbar und kein Zugang" an.

    • Ihren Studierenden wird - außerhalb des eingestellten Zeitraums - angezeigt, dass Sie sich nur in dem von Ihnen kommunizierten Zeitraum für die eKlausur@home einschreiben können.

  10. Belassen Sie im Tab "Konfiguration" alle Voreinstellungen.

    • Es ist bereits eine (leere) Gruppe hinterlegt. Belassen Sie die Voreinstellung "Austragen erlaubt" auf deaktiviert.

  11. Unter der "Einschreibung" befindet sich eine "Einzelne Seite", die als "Informationen zur Klausur" betitelt ist.

    • Wir empfehlen Ihnen diese Seite zu einem späteren Zeitpunkt direkt in der Kursansicht zu bearbeiten.

  12. Unter der "Einzelnen Seite" finden Sie ein Forum, mit Hilfe dessen Sie Fragen Ihrer Studierenden rund um die Klausur beantworten können.

    • Falls Sie dieses Forum nicht nutzen möchten, so sperren Sie dieses im Tab "Sichtbarkeit" für die Lernenden.

  13. Unterhalb des Forums befindet sich ein Test-Baustein mit dem Titel "Einwilligungserklärung". Über diesen können Sie die Einwilligungserklärungen einsammeln.

    • Prüfen Sie 7 Werktage vor der Klausur, ob alle Studierenden der Einwilligungseklärung zugestimmt haben (siehe HelpCard 40-010). Falls nicht, erinnern Sie die Studierenden bitte daran, dass ohne diese keine Teilnahme an der Online-Klausur möglich ist.

    • Die Einwilligungserklärungen sollten 7 Werktage vor der Klausurdurchführung vorliegen, um möglicherweise nötige Substitutionen organisieren zu können.

  14. Unterhalb der "Einwilligungserklärung" findet sich der Baustein "Probeklausur".

    • Nach Ausfüllen der Einwilligungserklärung können die Studierenden auf den Baustein "zur Probeklausur" zugreifen.
      Der Test-Baustein "Probeklausur" ist in den Grundkonfigurationen so eingestellt wie der Baustein "Klausur". Beispielsweise darf der Test nur einmal durchgeführt werden. Es ist bereits das HFU-Quiz hinterlegt, damit sich die Studierenden mit den Fragetypen vertraut machen können.

    • Sie können das HFU-Quiz auch gegen Ihre eigene Probeklausur austauschen. Beachten Sie bitte, dass Sie dann ggf. die Lösungsversuche zurücksetzen müssen - falls Studierende bereits den einen zur Verfügung stehenden Lösungsversuch für das HFU-Quiz "verbraucht" haben.

    • Wenn Sie Ihre Probeklausur einbinden möchten, so gehen Sie weiter zu Schritt 16.

    • Um Lösungsversuche zurückzusetzen, müssen Sie unter "Administration" das "Bewertungswerkzeug" öffnen und bei "Liste aller bewertbaren Elemente" (links) auf "Kursbausteine" klicken. Rufen Sie dort "Zur Probeklausur" und dann den darunter liegenden Test "Klausur" auf.

      Befolgen Sie dann Schritt 4 bis 6 der folgenden Anleitung.

  15. Unterhalb der Probeklausur finden Sie das Strukturelement "zur Klausur". Dieses Strukturelement beinhaltet den Test-Baustein "eKlausur@home", in welchem Sie im nächsten Schritt Ihren Test einbinden. Sie können alle anderen Einstellungen belassen und mit dem nächsten Schritt fortfahren.

  16. Klicken Sie nun unterhalb von "zur Klausur" auf den Test-Baustein "eKlausur@home" (bzw. unterhalb von "zur Probeklausur" auf den Test-Baustein "Probeklausur", wenn Sie eine Probeklausur einbinden möchten).
    Klicken Sie anschließend in den Tab "Sichtbarkeit". Passen Sie den Textvorschlag im Feld "Information, wenn sichtbar und kein Zugang" an und speichern Sie Ihre Änderung.

    • Ihren Studierenden wird dann angezeigt, zu welchem Zeitpunkt Sie Zugang auf die Klausur erhalten.

    • Es ist bereits voreingestellt, dass der Test nur dann sichtbar ist, wenn sich die zu prüfenden Personen innerhalb des definierten Einschreibezeitraums in die Gruppe "e-Klausur@home Prüflinge" eingeschrieben haben. So ist gewährleistet, dass nur die Personen, die in Ihrer Mitgliederliste auftauchen, die Klausur sehen dürfen.

  17. Deaktivieren Sie im Tab "Zugang" die Option "Für Lernende gesperrt" und aktivieren Sie "Datumsabhängig". Geben Sie das Startdatum Ihrer Klausur ein. Speichern Sie Ihre Eingaben.

    • Der Test der Klausur wird nur für die Personen, die eingeschrieben sind, und ab dem definierten Zeitpunkt sichtbar sein.

    • Wir empfehlen Ihnen keinen Endzeitpunkt für die Klausur einzutragen. So können Sie in Fällen von technischen Schwierigkeiten auf Seiten der Studierenden flexibel und schnell reagieren. Das Zeitfenster für die Klausur (z.B. 90 Minuten) wird über die "Zeitbeschränkung" im Tab "Optionen" definiert.

    • Am Ende der Klausur sollten Sie an dieser Stelle den Zugang zum Testbaustein für Lernende unbedingt händisch wieder sperren (HelpCard 20-020 in Schritt 2).

  18. Klicken Sie dann in den Tab "Test-Konfiguration".

  19. Klicken Sie im Bereich "Test" auf den Button "Datei auswechseln".

    • Das Popup "Referenzierbare Lernressource suchen" erscheint und Sie sehen alle Tests, die Sie besitzen.

  20. Wählen Sie den gewünschten Test.

    • Falls Sie den Test zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fertig erstellt haben, können Sie diesen problemlos auch noch später in den Kurs einbinden.

    • Bei der Verwendung von Fragen des Typs "Freitext", "Zeichnen" oder "Datei hochladen" folgt eine Meldung, dass diese Fragen manuell zu bewerten sind.

    • Der Name des Tests erscheint im Bereich "Test" nach "Gewählte Datei".

    • Im Abschnitt "Korrektur" sollte die Option "Manuell durch Kursbetreuer" eingestellt sein, so dass auch automatisch ausgewertete Fragen im Fall manuell nachkorrigiert werden können.

    • Verändern Sie die restlichen voreingestellten Einstellungen im Tab "Test-Konfiguration" NICHT!

  21. Aktivieren Sie im Tab „Optionen“ die Option "Zeitbeschränkung" und geben Sie die Dauer Ihrer Klausur an.  Speichern Sie die Eingabe.
    Der Countdown läuft nachdem Studierende die Klausur gestartet haben. Dieser ist nach Ablauf der Zeit nicht mehr bearbeitbar. Die Zeitbeschränkung wird den Studierenden im Test angezeigt (mit Endzeit und Countdown).
    Wir empfehlen den Start sowie die gesamte Klausur in FELIX live zu beaufsichtigen (siehe HelpCard 20-020).

    • Wir empfehlen, die weiteren voreingestellten Optionen so zu belassen.

    • Die Option "Testquittung erstellen" und "Testquittung per Mail schicken" sind bereits aktiviert. Somit erhalten die Studierenden nach Beenden des Tests eine automatische E-Mail-Bestätigung.

    • Die Option "Fragetitel anzeigen" ist deaktiviert. Wollen Sie den Studierenden die Fragetitel anzeigen, so müssen Sie diese Option aktivieren.

    • Die Option "Persönliche Notizen" im Tab "Optionen" ist deaktiviert, um zu verhindern, dass Studierende dort aus Versehen Antworttext eingeben, der dann nicht gespeichert wird.

    • Die Option "Max. Punkte der Frage anzeigen" im Tab "Optionen" ist voreingestellt. Wollen Sie den Studierenden die max. Punkte einer Frage nicht anzeigen, dann müssen Sie diese Option deaktivieren.

  22. Prüfen Sie, ob rechts oben bei Status ein grüner Haken angezeigt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, dann klicken Sie auf die rot markierte Zahl und beheben Sie die gemeldeten Probleme.

  23. Publizieren Sie Ihre Änderungen mit Klick auf das rote Kreuz (rechts oben). Wählen Sie die Option "Ja, automatisch", um die Änderung zu publizieren.

  24. Freigabe definieren: Wählen Sie unter "Administration" die "Einstellungen" und klicken Sie auf den Tab "Freigabe". Wählen Sie dort bei "Zugang für Teilnehmer der Organisation" die Option "offen". Wählen Sie weiterhin bei "Teilnehmer können selbst austreten" die Option "Nie" aus. Speichern Sie Ihre Änderungen.

    • Ihr Kurs ist dann für Studierende frei zugänglich. Dies tritt jedoch erst in Kraft, wenn Sie später (zum Beispiel nach dem Gegencheck durch uns) auch den Status des Kurses auf "Veröffentlicht" stellen. 
      Die Klausur wird erst zum eingestellten Zeitpunkt zugänglich.

  25. Schließen Sie die Administration mit dem roten Kreuz (oben rechts).

  26. Um die Seite "Informationen zur Klausur" zu bearbeiten, klicken Sie (in der Kursansicht) links auf den Baustein. Mit dem Bleistift-Symbol (rechts) können Sie die Seite bearbeiten.

  27. Schieben Sie, sofern Sie das Forum verwenden wollen, im Forum oben rechts hinter "Änderungen" den Schieberegler auf "Ein". So werden Sie aus FELIX benachrichtigt, sobald eine Frage in dieses Forum gepostet wird.

    • Schreiben Sie einen Willkommens-Beitrag und machen Sie dort die Nutzung des Forums für Ihre Studierenden deutlich.

  28. Starten Sie nun zur Kontrolle als Besitzer die Vorschau Ihres Tests im Baustein eKlausur@home. Klicken Sie dazu auf „eKlausur@home“ (unter „zur Klausur“) und wechseln Sie in den rechten Tab „Vorschau“. Starten Sie die Vorschau mit einem Klick auf „Start“. Prüfen Sie, ob alle Fragen korrekt dargestellt werden und ob der angezeigte Testtitel mit dem Klausurtitel übereinstimmt.

    • Eingaben, die Sie als Besitzer tätigen, werden nicht gespeichert und Sie können den Test beliebig oft starten.

    • Im Tab Teilnehmer können Sie analog zum Bewertungswerkzeug die Klausur zum Klausurzeitpunkt live beobachten bzw. nach der Klausur die Korrektur vornehmen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind noch keine Daten enthalten, die an dieser Stelle angezeigt werden können.

  29. Wenn Sie Ihren Prüfungskurs von der Abteilung Learning Services  vor der Veröffentlichung gegenchecken lassen wollen, dann füllen Sie in den E-Mail-Vorlagen (links in der Struktur) die E-Mail "eKlausurMaster fertig" mit den entsprechenden Angaben und klicken Sie auf "Senden" (spätestens 5 Tage vor der Prüfungsdurchführung).

    • Schließen Sie ggf. zunächst den Kurseditor mit Klick auf das rote Kreuz oben rechts. Die E-Mail Vorlagen befinden sich in der Kursansicht.

  30. Status des Kurses veröffentlichen: Bevor Sie den Kurslink an Ihre Studierenden verschicken, müssen Sie den Kurs veröffentlichen. Am besten machen Sie dies, nachdem der Kurs von uns geprüft wurde. 
    Wählen Sie hierfür in Ihrem Kurs oberhalb von Status die Option "Veröffentlicht".

  31. Versenden Sie - sofern die Einschreibung bereits aktiv ist - den Link zu diesem Kurs an Ihre Studierenden, mit der Bitte, sich in den eKlausur@home-Kurs einzuschreiben und die Einwilligungserklärung fristgerecht (bis spätestens 7 Werktage vor der Klausurdurchführung) abzugeben.

    • Sie finden den "Externen Link" zum Kurs, wenn Sie oben in der Mitte auf "Kursinfo" (Glühbirne) klicken und dann im unteren Bildschirmbereich.

    • Die E-Mail-Vorlage "Info an Studierende" können Sie erst nutzen, wenn Sie den Link zu diesem neuen Kurs auf einem anderen Weg an Ihre Studierenden versendet haben und sich Ihre Studierenden dann vollzählig in diesen Kurs eingeschrieben haben. Solange das nicht passiert ist, trägt dieser Kurs noch keine Teilnehmenden.

  32. Tragen Sie ggf. weitere Personen, die Zugriff auf den Master oder später auf die Klausurergebnisse haben sollen, als Mitbesitzer ein.

    • Klicken Sie oben unter "Administration" auf "Mitgliederverwaltung" und dann oben auf den Button "Mitglied hinzufügen". Suchen Sie nach der entsprechenden Person und tragen Sie diese ebenfalls als "Besitzer" in den Masterkurs ein.

  33. Tipp: Die Ansicht eines Kursbesitzers unterscheidet sich von der eines Kursteilnehmers.
    Beispielsweise können Sie als Besitzer außerhalb der definierten Startzeit auf die Klausur zugreifen. Wenn Sie den Test bearbeiten, werden keine Test-Daten gespeichert.
    Wenn Sie die Teilnehmer-Sicht simulieren wollen, dann folgen Sie der HelpCard 10-021.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.01 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.