Take-Home-Exam-Master verwenden

ONLINEPRUEFUNG 30-010

Was Sie wissen müssen

Ein(e) Take-Home-Exam/Studienarbeit ist eine Prüfungsform, die innerhalb eines fest-definierten Zeitrahmens, jedoch zeitlich und örtlich ungebunden durchgeführt wird.
Studierende bearbeiten dabei eine oder mehrere komplexe Prüfungsaufgaben mit individuellen Lösungen. Im Gegensatz zu einer eKlausur@home tun sie dies nicht notwendigerweise zur gleichen Zeit (asynchron). Die Bearbeitung findet innerhalb eines festgelegten Bearbeitungszeitraum statt (z.B. innerhalb von 48 Stunden). Diese digitale Form der Leistungsüberprüfung ist besonders geeignet für komplexe Transferaufgaben sowie das Erstellen von Leistungen wie beispielsweise Texten, Skizzen oder sonstige Dateien (Excel-Berechnung, CAD-Modelle, Programmier-Code).

Um eine Take-Home-Exam durchzuführen, benötigen Sie einen "FELIX-Kurs", in dem ein Aufgabenbaustein integriert ist.
In dieser Anleitung ist beschrieben, wie Sie den FELIX-Master-Kurs für dieses Prüfungsszenario verwenden können und wie Sie mit dessen Hilfe auch die Einwilligungserklärung einsammeln können.

Neuerung 1: Die jeweils nötigen Einwilligungserklärungen sind als FELIX-Test ("Einwilligungserklärung") in die Kopiervorlagen (sog. Masterkurse) eingebunden. Somit prüft FELIX automatisch, ob den nötigen Bedingungen zugestimmt wurde oder nicht.
Neuerung 2: Hat sich ein Studierender in den Kurs eingeschrieben ohne die Einwilligungserklärung auszufüllen, so wird er am Tag nach seiner Einschreibung per automatischer Kurserinnerung an die Einwilligungserklärung erinnert.

Bitte beachten Sie: Sie benötigen Autorenrechte in FELIX, die Sie bei uns via Servicedesk beantragen können.

Sofern Sie diesen Master entsprechend unseren Vorgaben verwenden, können wir auch einen Gegencheck vor Ihrer Prüfungsdurchführung vornehmen.

Achtung: Sie können unseren Prüfungsmasterkurs nur dann verwenden, wenn Sie damit auch die Einwilligungserklärung für Ihre Take-Home-Exam einsammeln.
Ohne entsprechende Zustimmungen im Bereich "Einwilligungserklärung" haben die Studierenden sonst keinen Zugriff auf die weiteren Kursbereiche und damit auch nicht auf die Take-Home-Exam!

Was Sie tun müssen

  1. Wählen Sie den Link zum passenden Masterkurs.
    Sie müssen sich zwingend entscheiden, ob die Prüfung mit oder ohne Videoübertragung stattfindet.

    Link zu den deutschen Masterkursen
    mit Videoübertragung
    ohne Videoübertragung

    Link zu den englischen Masterkursen:
    mit Videoübertragung
    ohne Videoübertragung

    • Die Entscheidung "Mit oder ohne Videoübertragung" ist relevant, weil Studierende der Videoübertragung explizit zustimmen müssen. In der Kopiervorlage "mit Videoübertragung" ist diese Erklärung im FELIX-Test "Einwilligungserklärung" integriert.

    • Sie sehen erst alle Bausteine des Masters, wenn Sie diesen für sich kopiert haben.

  2. Kopieren Sie den Kurs, indem Sie links oben unter "Administration" auf "Kopieren" klicken.
    Benennen Sie den Kurs nach folgendem Schema mit Ihrem Prüfungsdatum:
    [DozentIn]_[nachvollziehbare Abkürzung Veranstaltung]_[jjjj]_[mm]_[tt]_EKLK
    Beispiel: Meyer_BWL_2018 _07_14_EKLK

    • Verwenden Sie keine Umlaute und vermeiden Sie bis auf (),/ \,-_ alle anderen Sonderzeichen. Belassen Sie die Einstellung "Durchführungszeitraum" auf "Ohne".

    • Der kopierte Masterkurs öffnet sich im "Einstellungs"-Modus.

  3. Öffnen Sie den Kurseditor oben links über "Administration" und dann "Kurseditor".

  4. Klicken Sie auf das erste Element "Masterkurs (Take-Home)" und aktualisieren Sie im Tab "Titel und Beschreibung" den "Kurzen Titel" und "Titel" (siehe oben).
    Speichern Sie Ihre Eingaben.

  5. Klicken Sie in der Kursstruktur (links) auf "Einschreibung".

    • Der Baustein "Einschreibung" öffnet sich.

  6. Klicken Sie auf den Tab "Zugang" und dort auf "Datumsabhängig".

    • Wählen Sie nun ein gewünschtes Datum, von wann bis wann Ihre Studierenden sich für Ihre eKlausur@home einschreiben können.

    • "Speichern" Sie Ihre Eingaben.

    • Durch ein rechtzeitiges "Schließen" der Einschreibung (z.B. 24h) vor dem Start der Take-Home-Exam verhindern Sie, dass sich nicht befugte Personen von Ihnen unbemerkt kurz vor dem Start einschreiben, die Einwilligungserklärung abgeben und an der Exam teilnehmen. Sie können den Zeitraum der Einschreibung jederzeit händisch verlängern (Siehe FAQ EPRUEFUNG-2005).

    • Achtung beim Eintragen des gewünschten Datums: Wenn Sie sicherstellen wollen, dass die Versicherungen beispielsweise bis einschließlich dem 31.01. hochgeladen werden können, dann müssen Sie bei der Uhrzeit 23:59 Uhr eintragen (nicht 00:00 Uhr).

  7. Klicken Sie auf den Tab "Sichtbarkeit" und passen Sie die Datumsangaben im Text im Feld  "Information, wenn sichtbar und kein Zugang" an.

    • Ihren Studierenden wird - außerhalb des eingestellten Zeitraums - angezeigt, dass Sie sich nur in dem von Ihnen kommunizierten Zeitraum für die Take-Home-Exam einschreiben können.

  8. Belassen Sie im Tab "Konfiguration" alle Voreinstellungen.

    • Es ist bereits eine (leere) Gruppe hinterlegt. Belassen Sie die Voreinstellung "Austragen erlaubt" auf deaktiviert.

  9. Unter der "Einschreibung" befindet sich eine "Einzelne Seite", die als "Informationen zur Klausur" betitelt ist. Dort sind erste Hinweise für Ihre Studierenden zum Ausfüllen der Einwilligungserklärung hinterlegt. Diese können um Ihre Klausurhinweise ergänzt werden.

    • Wir empfehlen Ihnen diese Seite zu einem späteren Zeitpunkt direkt in der Kursansicht zu bearbeiten.

  10. Mit dem Baustein "Einwilligungserklärung" sammeln Sie die Einwilligungen Ihrer Studierenden zur Durchführung der Take-Home-Exam ein.

    • Prüfen Sie 7 Tage vor der Klausur, ob alle Studierenden der Einwilligungserklärung zugestimmt haben (siehe HelpCard 40-010). Falls nicht, erinnern Sie die Studierenden bitte daran, dass ohne diese keine Teilnahme an der Online-Klausur möglich ist.

    • Die Einwilligungserklärungen sollten 7 Tage vor der Klausurdurchführung vorliegen, um möglicherweise nötige Substitutionen organisieren zu können.

  11. Klicken Sie in der Kursstruktur (links) innerhalb von "zur Abgabe" auf "Take-Home-Exam" und dort in den Tab "Sichtbarkeit".
    Passen Sie das Datum im Textvorschlag im Feld "Information, wenn sichtbar und kein Zugang" an Ihre Gegebenheit an und speichern Sie Ihre Änderungen.

    • Ihren Studierenden wird dann angezeigt, zu welchem Zeitpunkt Sie Zugang auf die Take-Home-Exam erhalten.

    • Es ist bereits voreingestellt, dass diese nur dann sichtbar ist, wenn sich die zu prüfenden Personen innerhalb des definierten Einschreibezeitraums in die Gruppe "Take-Home Exam Prüflinge" eingeschrieben haben. So ist gewährleistet, dass nur die Personen, die in Ihrer Mitgliederliste auftauchen, die Aufgabe der Take-Home-Exam sehen können.

  12. Wählen Sie im Tab "Zugang" bei "Datumsabhängig" das Startdatum Ihrer Take-Home-Exam und speichern Sie Ihre Eingaben.

    • Die Aufgaben der Take-Home-Exam sind damit nur für die Personen, die eingeschrieben sind, und ab dem definierten Zeitpunkt zugänglich.

    • Wir empfehlen Ihnen kein Enddatum für die Klausur einzugeben, da dies erhöhter Aufwand bedeutet kann, wenn individuelle Personen aus bestimmten Gründen längeren Zugang zur Klausur benötigen. Der Abgabezeitraum wird im Workflow definiert (siehe unten).

  13. Klicken Sie auf den Tab "Workflow".

    • Hier ist festgelegt, aus welchen Bestandteilen Ihre Take-Home-Exam besteht.
      Die Voreinstellungen umfassen das folgende Szenario: Sie verteilen die Aufgabenstellung(en) zu einem fest-definierten Zeitpunkt und es gibt einen fest-definierten Abgabe-Termin. Die sonstigen Bestandteile wie Rückgabe und Feedback, Musterlösung und Bewertung sind in diesem Fall deaktiviert.

    • Falls Sie die Aufgabenstellung nicht via FELIX verteilen wollen, dann deaktivieren Sie die Option "Den Teilnehmern Aufgabenstellungen bereitstellen und zuweisen" und klicken Sie unten auf "Speichern".

  14. Workflow der Aufgabenstellung definieren: Legen Sie - falls gewünscht - einen Zeitpunkt fest, bis zu dem Ihre Aufgabenstellung zur Verfügung steht.

    • Wenn Sie im Feld "Zuweisung / Aufgabenstellung nur verfügbar bis ..." ein Datum setzen, dann ist die Aufgabenstellung nur bis zu diesem Datum und nicht darüber hinaus verfügbar. Das bedeutet, dass sich Ihre Studierenden die "Aufgaben" bis zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeholt haben müssen, sonst sind diese nicht mehr verfügbar.
      Mit dem Eintragen eines Datums an dieser Stelle können Sie sicherstellen, dass der von Ihnen definierte Zeitrahmen zumindest formal eingehalten wird und die Studierenden sich die Aufgaben fristgerecht abholen. Sollten Sie dies tun, so kommunizieren Sie die Tatsache, dass die Aufgaben nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung stehen, deutlich an Ihre Studierenden.

    • Achtung beim Eintragen des gewünschten Datums: Wenn Sie sicherstellen wollen, dass die Aufgaben beispielsweise bis einschließlich dem 31.01. abgeholt sein müssen, dann müssen Sie bei der Uhrzeit 23:59 Uhr eintragen (nicht 00:00 Uhr).

    • Die Aufgaben können allerdings erst dann abgeholt werden, wenn das in Schritt 12 definierte Zeitfenster geöffnet ist.

  15. Workflow der Abgabe definieren: Legen Sie fest bis zu welchem Zeitpunkt die Abgabe der Lösung(en) erfolgt sein muss.

    • Achtung beim Eintragen des gewünschten Datums: Wenn Sie sicherstellen wollen, dass die Lösungen beispielsweise bis einschließlich dem 31.01. hochgeladen werden können, dann müssen Sie bei der Uhrzeit 23:59 Uhr eintragen (nicht 00:00 Uhr).

  16. Klicken Sie in den Tab "Aufgabenstellung", laden Sie hier die zu bearbeitende Aufgabe(n) hoch. Konfigurieren Sie die Aufgabenstellung nach Ihren Wünschen.

    • Falls Ihre Aufgabe noch nicht fertiggestellt ist, dann lassen Sie die Aufgabenstellung leer. Dann wird der Baustein zwar noch nicht mit-publiziert, das Strukturelement "zur Abgabe" ist aber dennoch sichtbar. Vermeiden Sie an dieser Stelle bereits hochgeladene Aufgaben nochmal auszutauschen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an den Support.

    • Art der Zuweisung: Hier ist bereits „automatische Zuweisung einer Aufgabe“ voreingestellt. Belassen Sie diese Voreinstellung.

    • Typ der Ziehung: Hier ist voreingestellt, dass eine Aufgabe mehreren Benutzern zugewiesen wird. Sollten Sie für jeden Prüfling eine gesonderte Aufgabenstellung vorbereitet haben, dann müssen Sie hier umstellen auf "Aufgabe wird genau einem Benutzer / Gruppe zugewiesen".

    • Achtung: Verändern Sie die Voreinstellung bei "Typ der Ziehung" auf  "Aufgabe wird genau einem Benutzer / Gruppe zugewiesen" nur dann, wenn Sie genauso viele Aufgabenstellungen vorbereitet haben, wie es Prüflinge gibt. Haben Sie beispielsweise drei Aufgabenstellungen für 30 Prüflinge vorbereitet, so belassen Sie die Voreinstellung. Ansonsten kann FELIX nicht jedem Prüfling eine Aufgabe zuweisen.

    • Mitteilung an Benutzer: Hier können Sie - wenn gewünscht - Bearbeitungshinweise für Ihre Studierenden platzieren.

  17. Klicken Sie in denTab "Abgabe" und konfigurieren Sie die Abgabe nach Ihren Wünschen. Speichern Sie Ihre Eingaben.

    • Die Konfiguration der Abgabe ist so voreingestellt, dass Studierende Dokumente hochladen können. FELIX ermöglicht grundsätzlich auch, dass direkt in der Aufgabe Texte mit dem Open-Olat Texteditor (oder mit OnlyOffice: Word, Excel, PowerPoint) erstellt werden können. Diese Option ist jedoch "deaktiviert".
      Belassen Sie bei der Maximal-Anzahl von Dokumenten die Voreinstellung, dass diese unlimitiert ist.
      Außerdem ist aktiviert, dass die Studierenden eine Bestätigung über die Abgabe erhalten.

  18. Unterhalb des Strukturelements "zur Abgabe" findet sich ein Forum, das Sie (vor) oder während der Klausur den Studierenden für Fragen zur Verfügung stellen können. Möchten Sie das Forum datumsabhängig öffnen (z.B. nur während der Take-Home-Exam), können Sie im Tab "Zugang" eine Datumsabhängigkeit einstellen. Ansonsten belassen Sie die Einstellungen.

    • Falls Sie dieses Forum nicht nutzen möchten, so sperren Sie dieses im Tab "Sichtbarkeit" für die Lernenden.

  19. Publizieren Sie Ihre Änderungen mit Klick auf das rote Kreuz (rechts oben). Wählen Sie die Option "Ja, automatisch", um die Änderung zu publizieren.

  20. Freigabe definieren: Wählen Sie unter "Administration" die "Einstellungen" und klicken Sie auf den Tab "Freigabe". Wählen Sie dort bei "Zugang für Teilnehmer der Organisation" die Option "offen". Wählen Sie weiterhin bei "Teilnehmer können selbst austreten" die Option "Nie" aus. Speichern Sie Ihre Änderungen.

    • Ihr Kurs ist somit für die Studierenden geöffnet. Die Take-Home-Exam wird durch den Baustein "Einschreibung" geschützt.

  21. Schließen Sie die Administration mit dem roten Kreuz (oben rechts).

  22. Um die Seite "Informationen zur Klausur" zu bearbeiten, klicken Sie (in der Kursansicht) links auf den Baustein. Mit dem Bleistift-Symbol (rechts) können Sie die Seite bearbeiten.

  23. Schieben Sie,sofern Sie das Forum verwenden wollen, im Forum oben rechts hinter "Änderungen" den Schieberegeler auf "Ein". So werden Sie aus FELIX benachrichtigt, sobald eine Frage in dieses Forum gepostet wird.

    • Schreiben Sie einen Willkommens-Beitrag und machen Sie dort die Nutzung des Forums für Ihre Studierenden deutlich.

  24. Status des Kurses veröffentlichen: Wählen Sie in oben links, rechts neben "Administration" den Status "Veröffentlicht".

  25. Versenden Sie - sofern die Einschreibung bereits aktiv ist - den Kurs-Link an Ihre Studierenden, mit der Bitte, sich in den Take-Home-Exam-Kurs einzuschreiben, die Einwilligungserklärung fristgerecht (bis spätestens 7 Tage vor der Klausurdurchführung) abzugeben.

    • Sie finden den Link zum Kurs wenn Sie oben in der Mitte auf "Kursinfo" (Glühbirne) klicken.
      Im unteren Bildschirmbereich unter "Externer Link" ist der direkte Link zu diesem Kurs zu finden.

  26. Tragen Sie ggf. weitere Personen, die Zugriff auf den Master oder später auf die Klausurergebnisse haben sollen, als Mitbesitzer ein.

    • Klicken Sie oben unter "Administration" auf "Mitgliederverwaltung" und dann oben auf den Button "Mitglied hinzufügen". Suchen Sie nach der entsprechenden Person und tragen Sie diese ebenfalls als "Besitzer" in den Masterkurs ein.

  27. Nach der Prüfung:

    • Verhindern Sie, dass Studierende im Nachgang noch Zugriff auf diesen Prüfungs-Kurs haben, indem Sie den Status (oben) auf "Vorbereitung" zurückstellen.

    • Archivierung: Bitte informieren Sie uns über das vorgefertigte E-Mail-Formular in Ihrem Prüfungskurs, wenn Sie eine Archivierung benötigen (Sie finden dieses unter "E-Mail Formulierung" > "Archivierung"). Damit auch die in Felix erfolgte Korrektur mit archiviert werden kann,  sollten Sie eine Archivierung  zeitnah nach der Korrektur bei uns anfordern.
      Wir können nur dann eine Archivierung für Sie vornehmen, wenn uns diese Bitte bis spätestens eine Woche nach dem offiziellen Ende der Prüfungszeit erreicht.

  28. Tipp: Die Ansicht eines Kursbesitzers unterscheidet sich von der eines Kursteilnehmers. Wenn Sie die Teilnehmer-Sicht simulieren wollen, dann folgen Sie der HelpCard 10-021.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.10 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.