Eingang der Einwilligungserklärungen prüfen

ONLINEPRUEFUNG 40-010

Was Sie wissen müssen

Um an einer Online-Klausur teilnehmen zu können, müssen Studierenden den Bedingungen der Klausur - bis 7 Werktage vor der Prüfung - zustimmen und den nötigen Einwilligungserklärungen zustimmen.
Neben Angaben zum Studierenden und zur Prüfung müssen in der Einwilligungserkärung je nach Set-up weitere Erklärungen abgegeben werden.
Dazu gehören:

- Einwilligungserklärung zur Online-Prüfung
- Ehrenwörtliche Erklärung zur ordnungsgemäßen Durchführung der Online-Prüfung
- Abschließende Erklärung
- Einwilligungserklärung zur Nutzung der Videoübertragung (nur bei Prüfung mit Videoübertragung)

Neuerung 1: Die jeweils nötigen Einwilligungserklärungen sind als FELIX-Test ("Einwilligungserklärung") in die Kopiervorlagen (sog. Masterkurse) eingebunden. Somit prüft FELIX automatisch, ob den nötigen Bedingungen zugestimmt wurde oder nicht.
Neuerung 2: Hat sich ein Studierender in den Kurs eingeschrieben ohne die Einwilligungserklärung auszufüllen, so wird er am Tag nach seiner Einschreibung per automatischer Kurserinnerung an die Einwilligungserkärung erinnert.

Im Bewertungswerkzeug Ihres Kurses können Sie auf einen Blick einsehen, wer Ihrer Online-Klausur mit den gewünschten Bedingungen zugestimmt und somit "Bestanden" hat.

Was Sie tun müssen

  1. Öffnen Sie Ihren Kurs und klicken Sie oben unter "Administration" auf Bewertungswerkzeug. Wählen Sie unter "Liste aller bewertbaren Elemente" die Option "Kursbaustein(e)" und dann im Menü links den Eintrag "Einwilligungserklärung".

    • Eine Übersichts-Tabelle wird angezeigt.

  2. Falls die Spalte "Bestanden" nicht vorhanden sein sollte, konfigurieren Sie mit einem Klick auf das Einstellungs-Symbol (Zahnrad-Symbol) rechts oberhalb der Tabelle diese nach Ihren Wünschen.

  3. In der Spalte "Bestanden" sehen Sie:

    ....ein "Bestanden" bei den Personen, die allen Bedingungen zugestimmt haben.
    ... ein "Nicht Bestanden" bei den Personen, die einer oder mehreren Bedingungen nicht zugestimmt hat.

    • In der Spalte Versuche sehen Sie, dass hier ggf. mehrere Versuche vorliegen. Dies liegt daran, dass die Einwilligungserklärung mehrfach ausgefüllt werden kann. Die letzte Abgabe ist verbindlich und erscheint dann in der Übersichtstabelle in der Spalte "Bestanden".

  4. Sie finden bei einem/mehreren Studierenden in der Spalte "Nicht bestanden" vor?
    Um herauszufinden, welcher Bedingung nicht zugestimmt wurde, gehen Sie wie folgt vor:

    • Klicken Sie auf den jeweiligen Namen.

    • Eine Übersicht des Benutzers öffnet sich.

    • Klicken Sie im zuletzt ausgefüllten Test (in der Regel der oberste Test, erkennbar an der Spalte "beendet am") am Ende der Zeile auf "Resultate".

    • Die detaillierten Resultate öffnen sich. Sie können in der Sektion "Einwilligungserklärung" sofort erkennen, welcher Frage zugestimmt wurde (grüner Haken) und welcher nicht (rotes Kreuz).

    • Klicken Sie bei "Einwilligungserklärungen/Ehrenwörtliche Erklärung" auf "Zur Sektion springen".

    • Sie springen direkt zur Sektion und können dort einsehen, welche Frage nicht oder mit "Nein" beantwortet wurde.

  5. Studierende, die die Einwilligungserklärung nicht ausgefüllt haben, können nicht auf den Baustein der Klausur zugreifen - die Spalte "Bestanden" ist leer.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.10 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.