Beantragung eines Nutzerzertifikats für die digitale Signatur

ZERT 10-010

Was Sie wissen müssen

Die Beantragung eines Nutzerzertifikats ist nur für Beschäftigte der HFU notwendig und möglich.

Für die Arbeit auf dem Hochschulinternen Portal (HIP) benötigen Sie ein Nutzerzertifikat, damit Sie in HIP Anträge und Dokumente per digitaler Signatur unterzeichnen können. Die Beantragung und Installation des Nutzerzertifikats erfolgt in mehreren Schritten. Diese werden im Folgenden erläutert. Das Nutzerzertifikat ist nur für einen begrenzten Zeitraum gültig. Sie erhalten vor Ablauf des Zertifikats rechtzeitig eine entsprechende Information des DFN.

Achtung: Bitte nutzen Sie hierzu Ihren Arbeitsplatzrechner. Das Zertifikat muss am selben Rechner importiert werden, an dem bzw. mit dem Sie Ihr Zertifikat beantragt haben.

Weiterführende Informationen zu HIP und E-Mail finden Sie hier:
Helpcards zu HIP
Helpcards zu E-Mail

Was Sie tun müssen

  1. Antragstellung auf der Internetseite der DFN-PKI

    Rufen Sie über Ihren Browser folgende Seite auf:
    https://pki.pca.dfn.de/dfn-pki/dfn-ca-global-g2/2580

    • Sie sehen folgende Willkommensseite (Abbildung 1.1).

    • Hinweis: Sollte Ihr Browser bei Aufruf dieser Seite einen Zertifikatsfehler bringen (zum Beispiel "Sichere Verbindung fehlgeschlagen" bei Firefox), dann müssen Sie noch das Wurzelzertifikat der DFN-PKI in Ihrem Browser installieren. Lesen Sie hierzu die Hinweise zu Wurzelzertifikate der DFN-PKI und wiederholen Sie dann diesen Schritt.

  2. Füllen Sie alle Felder aus und beachten Sie dabei die Ausfüllhinweise auf den Seiten des Formulars:

    • Vorname und Nachname
      E-Mail:
      kurzzeichen@hs-furtwangen.de
      Optional: Abteilung/Fakultät

  3. JSON-Datei abspeichern: Im Anschluss werden Sie aufgefordert, eine Datei (im JSON-Format) auf Ihrem Arbeitsplatzrechner abzuspeichern. Klicken Sie auf "Speichern". Hier werden Sie aufgefordert, ein Passwort zu vergeben. Dieses benötigen Sie beim Abholen des Zertifikats wieder (siehe Schritt 6).

    • Standardmäßig wird die Datei in den Ordner "Downloads" gespeichert, falls Sie nichts anderes angegeben haben.

  4. Zertifikatantragsformular ausdrucken und unterschreiben: Wählen Sie jetzt "Zertifikatantragsformular (PDF-Format) herunterladen". Drucken Sie das angezeigte PDF-Dokument aus und unterschreiben Sie. Für diesen Schritt benötigen Sie ein Anzeigeprogramm für PDF-Dokumente, wie zum Beispiel den Adobe Reader. 

    • Je nach Browser und PDF-Software kann die Anzeige des PDF-Dokuments variieren.

    • Prüfen Sie, ob die JSON-Datei auch tatsächlich auf Ihrem Gerät gespeichert wurde. Mit dem Button "Antragsdatei (JSON) erneut speichern" können Sie die Datei nochmals speichern. Standardmäßig wird die Datei im Ordner "Downloads" gespeichert, wenn Sie nichts anderes angegeben haben. 

  5. Identifizierung bei der Registrierungsstelle

    Haben Sie den schriftlichen Antrag vorliegen, vereinbaren Sie einen Termin bei der eingerichteten Registrierungsstelle (CA) der HFU:

    Furtwangen
    Herr Schyle (Raum C1.08), Telefon: 07723 920-2375

    Schwenningen
    Frau Carmen Ullrich (Raum D3.04), Telefon: 07720 307-4236
    Frau Petra Schweizer (Raum D3.04), Telefon: 07720 307-4136

    Tuttlingen
    Herr Christian Haasis (Raum A2.04), Telefon: 07461 1502 6340

    Zu diesem Termin ist es notwendig, dass Sie persönlich erscheinen und folgende Unterlagen mitbringen:
    - Ausgedruckter Antrag
    - Personalausweis oder Reisepass
    - Hochschulausweis

     

    Alternativ ist auch eine Identifizierung per Videokonferenz möglich.

     

    • Der Ansprechpartner vor Ort wird dann Ihre Identität und Hochschulzugehörigkeit überprüfen.

    • Nach dem persönlichen Termin wird Ihr Antrag bearbeitet und Sie erhalten eine E-Mail von DFN-PKI.

  6. Nutzerzertifikat abholen

    Um Ihr beantragtes Nutzerzertifikat abzuholen, klicken Sie bitte in der E-Mail auf den ersten Link. Sie gelangen zur Seite des DFN-PKI, um Ihr Zertifikat abzuholen (siehe Abbildung 6.1).

    • Klicken Sie auf "Browse" und wählen Sie die in Schritt 3 gespeicherte JSON-Datei aus und wählen Sie öffnen.

    • Die JSON-Datei wird mit Ihren Daten geladen (siehe Abbildung 6.2).

    • Nun werden Sie aufgefordert, das Passwort aus Schritt 3 einzugeben.

    • Klicken Sie auf "Weiter".

  7. Speichern Sie nun die Zertifikatsdatei auf Ihrem Arbeitsplatzrechner ab. Sie werden zuerst aufgefordert, ein Passwort zu setzen (siehe Abbildung 7.1).

    • Standardmäßig wird die Datei in den Ordner "Downloads" gespeichert, falls Sie nichts anderes angegeben haben.

    • Die Datei muss auf dem gleichen Computer abgespeichert werden, auf dem das Zertifikat beantragt wurde.

    • Wichtig:
      Bitte merken Sie sich dieses Passwort. Sie benötigen es erneut beim Import der digitalen Signatur in den Browser, in anderen Programmen oder auf anderen Geräten.

  8. Zertifikat in eine Anwendung importieren (z.B. Browser), siehe Helpcard zert-10-020.

    Um Ihr Zertifikat für das digitale Signieren verwenden zu können, z. B. in HIP Hochulinternen Portal (HIP), muss das Zertifikat in dem dafür verwendeten Browser installiert sein. 

     

    • Mit dem Import des Zertifikats in Ihre Anwendung ist das Verfahren abgeschlossen und Sie können das Zertifikat für die digitale Signatur in den jeweiligen Anwendungen verwenden.

  9. Wichtige Sicherheitshinweise: Merken Sie sich das Passwort, das Sie zum Schutz der Zertifikatsdatei eingegeben haben. Ihr Zertifikat bewahren Sie am besten an einem nur für Sie zugänglichen Speicherort auf. Sichern Sie ihre Endgeräte und Speichermedien vor Fremdzugriff!

Probleme oder Fragen?

IMZ | IT-Infrastructure Services

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 9585 oder schreiben Sie ein Ticket an "Sonstige Dienste und Anfragen" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.