Automatische Kurserinnerungen

FELIX 20-090

Was Sie wissen müssen

FELIX ermöglicht das automatische Senden von Kurserinnerungen via E-Mail an Kurs-Teilnehmende in Abhängigkeit von einer oder mehreren Bedingungen. Bedingungen können z.B. sein: erster Kurseintritt, Eintritt eines bestimmten Datums, Einschreibung in eine Kursgruppe oder auch das Bestehen eines Tests bzw. einer Aufgabe.

Sie können solche Erinnerungen, wie hier beschrieben, in der Kursadministration einrichten. Zudem bieten einige Bausteine (z.B. Bewertungsbaustein, Test, Checkliste, Gruppenaufgabe und Aufgabe) die Möglichkeit Erinnerungen direkt im Baustein im Kurseditor zu konfigurieren.

Was Sie tun müssen

  1. Klicken Sie in Ihrem Kurs unter "Administration" auf "Erinnerung".

    • Das Werkzeug zur Erstellung und Organisation von Erinnerungen öffnet sich.

    • Im Tab "Erinnerungen" können Sie neue Erinnerungen erstellen. Im Tab "Protokoll versendeter Erinnerungen" können Sie einsehen, welche Erinnerungen, an wen und wann versendet wurden und die Erinnerung ggf. erneut senden.

    • Rufen Sie alternativ bei den Bausteinen Bewertung, Test, Checkliste (Gruppen-)aufgabe die Erinnerung direkt in der Kursansicht auf.

  2. Wählen Sie im Tab "Erinnerung" den Button "Erinnerung erstellen".

    • Der Editor zum Erstellen einer Kurserinnerung mit einem Mustertext öffnet sich.

  3. Geben Sie eine Beschreibung ein und wählen Sie die entsprechende/n Bedingung/en, die erfüllt sein muss/müssen, damit die Kurserinnerung ausgelöst wird. Klicken Sie auf "Weiter".

    • Einige der Bedingungen sind an Kursbausteine geknüpft (z.B. Versuche, Aufgabe/Test), Einschreibedatum (Einschreibung). Diese Erinnerungen können nur funktionieren, wenn Sie einen dieser Bausteine und die entsprechende Konfiguration im Kurs eingestellt und publiziert haben (z. B. bei "Termin: Aufgabe Zuweisung" muss im Baustein "Aufgabe" die Teilaufgabe "Zuweisung" ein Datum gesetzt sein).

    • Sie können die Bedingungen überprüfen.

  4. Mit einem weiteren „Klick“ auf „Weiter“ gelangen Sie zur Konfiguration der automatisierten Erinnerung.

    • Geben Sie einen eindeutigen Betreff ein, damit die Studierenden die E-Mail als zu Ihrem Kurs zugehörig identifizieren können, und ändern Sie den vorbereiteten E-Mail-Text nach Ihren Wünschen und passend zur gesetzten Bedingung.

    • Nutzen Sie im Betreff die Variable $coursename (Betreff passt sich beim Kopieren automatisch an den neuen Kursnamen an).
      Personalisieren Sie die Erinnerungs-Mail mit folgenden Variablen:
      $courseurl (Kursurl)
      $firstname (Vorname des E-Mail auslösenden Benutzers)
      $lastname (Nachname des E-Mail auslösenden Benutzers)
      $username (Benutzername des E-Mail auslösenden Benutzers)
      $email (E-Mail Adresse des E-Mail auslösenden Benutzers)
      $coursedescription (Verweis auf die Beschreibung des Kurses der Info-Seite)

  5. Schicken Sie sich ggf. selbst eine Kopie und klicken Sie auf „Fertigstellen“.

    • Der Editor wird automatisch geschlossen.

    • Wenn Sie die Erinnerung bearbeiten, duplizieren, löschen oder auch per Hand auslösen möchten, klicken Sie hinter der jeweiligen Kurserinnerung auf das Zahnrad.

  6. Kurserinnerungen werden beim Kopieren eines Kurses ebenfalls kopiert und müssen ggf. angepasst werden.

Probleme oder Fragen?

ZLL | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.01 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.