Eine Einschreibung für Gruppeneinteilung nutzen

FELIX 30-015

Was Sie wissen müssen

Mit Hilfe des Bausteins "Einschreibung" können sich Studierende in einzelne oder auch in mehrere Gruppen selbstständig eintragen und Gruppenmitglieder werden. So können Sie Gruppeneinteilungen zum Beispiel für Referats- / Projektgruppen oder Anmeldung zu Exkursionen organisieren.

Ein Einblick erhalten Sie in diesem kurzen Videoclip.

Sollen Gruppen auch digital miteinander zusammenarbeiten, so können Sie entweder die digitalen Gruppen mit Werkzeugen füllen (z.B. Chat, Forum) oder eine Gruppenaufgabe durchführen, in welcher gemeinsam an einem Dokument gearbeitet werden kann (siehe HelpCard 30-100).

Was Sie tun müssen

  1. Klicken Sie in Ihrem Kurs unter "Administration" (oben links) auf "Kurseditor".

    • Der Kurseditor öffnet sich.

  2. Aktivieren Sie in der Kursstruktur (links) den Baustein, unter dem der neue Baustein eingefügt werden soll. Wählen Sie unter "Kursbausteine einfügen" (oben) in der Kategorie „Verwaltung und Organisation“ den Baustein "Einschreibung".

    • Sie können den Baustein auch im Nachhinein per Drag&Drop verschieben.

  3. Geben Sie in "Titel und Beschreibung" im Bereich "Kurzer Titel" den Titel ein, der in der Kursstruktur (links) angezeigt werden soll, zum Beispiel "Gruppeneinteilung". "Speichern" Sie Ihre Eingaben.

    • Unter "Sichtbarkeit" und "Zugang" können Sie bei Bedarf die Sichtbarkeit und den Zugang zum Baustein regeln, z.B. gruppen- oder datumsabhängig (siehe HelpCard 30-000).

  4. Klicken Sie unter "Konfiguration" im Bereich "Lerngruppen" auf "Erstellen" (bzw. "Auswählen", falls Sie bereits Gruppen erstellt haben).

    • Geben Sie beim Erstellen der Gruppe ggf. die "Vorgesehene Anzahl Teilnehmer" oder die Option "Warteliste" bzw. "Automatisches Nachrücken" an. Diese Optionen können auch im Nachhinein unter "Administration" > "Mitgliederverwaltung" > "Gruppen" eingestellt bzw. verändert werden.

    • Tipp: Mehrere Gruppen können durch die Eingabe der Gruppennamen - getrennt durch ein Komma - generiert werden (z.B. Thema 1, Thema 2). Sie können dort im Dialogfenster auch die Teilnehmeranzahl/Warteliste/automatisches Nachrücken konfigurieren, was dann für alle durch Komma getrennte Gruppen übernommen wird.

  5. Klicken Sie auf nach Erstellen einer neuen Gruppe auf "Fertigstellen" (bzw. um eine bereits erstellte Gruppe auszuwählen auf "Übernehmen".)
    "Speichern" Sie die angezeigte Auswahl im Baustein.

    • Wenn Sie mehrere Gruppen erstellen/aktivieren, können sich die Teilnehmenden in eine der Gruppen eintragen. Machen Sie ein Häkchen bei "Mehrere Eintragungen erlauben", dann können Sie die Anzahl möglicher Gruppeneinträge festlegen.

    • Sie können die Option „Austragen erlauben“ deaktivieren, wenn Teilnehmende sich nicht in eine Gruppe ein- und wieder austragen dürfen.

    • Mit der Option "eigene Sortierung" können die Gruppen in eine gewünschte Reihenfolge gebracht werden.

    • In der angezeigten Übersichtstabelle können Sie falsch hinterlegte Gruppen auch wieder mittels "Entfernen" löschen.

  6. Klicken Sie auf das rote Kreuz (oben rechts), um den Kurseditor zu schließen. Wählen Sie die Option "Ja, automatisch", um die Änderung zu publizieren.

    • Erst nach dem Publizieren der Änderungen können sich die Studierenden in der Kursansicht über den Baustein "Einschreibung" in die Lerngruppe(n) eintragen.

  7. Sie können nun die digitalen Gruppen mit Werkzeugen ausstatten (z.B. Ordner, Forum, Chat), um eine digitale Zusammenarbeit zu ermöglichen oder eine Gruppenaufgabe einfügen (siehe HelpCard 30-100), in welcher an einer OnlyOffice Datei gemeinsam gearbeitet werden kann.

Probleme oder Fragen?

IMZ | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.01 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.