Eine Einschreibung einfügen (Zugang zu einem teilnehmerbegrenzten Kurs)

FELIX 30-010

Was Sie wissen müssen

Mit Hilfe des Bausteins "Einschreibung" können Sie einen Zugang zu einem Kurs ermöglichen, der
... teilnehmerbegrenzt ist und / oder
... eine Warteliste führt und / oder
... mehrere Gruppen verwaltet (z.B. zwei Studiengänge)

In allen anderen Fällen nutzen Sie die einfacherere Buchungsmethode (siehe HelpCard Interner Link öffnet sich in neuem Fenster:10-030). Bei der Buchungsmethode werden Studierende beim Starten des Kurses automatisch als Kursteilnehmer eingetragen. Welche Freigabeart die "richtige" für Ihren Kurs ist, können Sie mit
unserem Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Entscheidungsbaum herausfinden.

Der Baustein "Einschreibung" kann auch für eine Gruppeneinteilung genutzt werden. Folgen Sie dann bitte der HelpCard Interner Link öffnet sich in neuem Fenster:30-015.

Was Sie tun müssen

  1. Klicken Sie in Ihrem Kurs unter "Administration" (oben links) auf "Kurseditor".

    • Der Kurseditor öffnet sich.

  2. Aktivieren Sie in der Kursstruktur (links) den Baustein mit dem "Würfel-Symbol", der Ihren Kurstitel trägt.
    Wählen Sie unter "Kursbausteine einfügen" (oben) in der Kategorie „Verwaltung und Organisation“ den Baustein "Einschreibung". Alternativ können Sie die "Quick-Add" Suchfunktion verwenden. 

    • Die Einschreibung wird nun als erster Baustein in der Kursstruktur unterhalb Ihres Kurstitel (Würfel-Symbol) eingefügt.

    • Sie können den Baustein auch im Nachhinein per Drag&Drop verschieben.

  3. Um den Baustein umzubenennen, fügen Sie bei "Titel" den Titel ein, der im Kurs angezeigt wird. Kürzen Sie den Titel  im Feld "Titel im Kursmenü" ggf. sinnvoll ab.
    "Speichern" Sie Ihre Eingaben.

    • Der "Titel im Kursmenü" wird links in der Struktur angezeigt. Da die Struktur auf eine gewisse Breite fixiert ist, werden max. 25 Zeichen empfohlen.

    • Unter "erweiterte Informationen" können Sie z.B. Lernziele und Anweisungen für Lernende eingeben.

  4. Im Tab "Zugang" aktivieren Sie "Datumsabhängig" und stellen Sie ein "von" und "bis" Datum ein. Nur in diesem Zeitraum ist eine Einschreibung in Ihren Kurs möglich.

    • Im Tab "Sichtbarkeit" können Sie unter "Information, wenn sichtbar und kein Zugang" auf die Datumsabhängigkeit hinweisen.

    • Ist beispielsweise der eingestellte Zeitraum vorüber oder hat er noch nicht begonnen, so wird man darüber in Kenntnis gesetzt, in welchem Zeitraum die Einschreibung geöffnet ist/war.

    • Wenn Sie den Kurs für das nächste Semester kopieren, müssen Sie dieses Datum erneuern.

  5. Klicken Sie unter "Konfiguration" im Bereich "Lerngruppen" auf "Erstellen".
    Fall Sie Ihren Kurs kopiert haben, können Sie auf "Auswählen" klicken und die kopierte, bereits vorhandene Gruppe auswählen.

    • Der Gruppenname sollte den Kurstitel inkl. Name des Dozierenden (aber ohne Semester) enthalten, da Studierende die Kurse häufig über die Gruppen aufrufen z.B. "TN_Marketing(Schmidt)").

    • Geben Sie beim Erstellen der Gruppe ggf. die "Vorgesehene Anzahl Teilnehmer" oder die Option "Warteliste" bzw. "Automatisches Nachrücken" an. Diese Optionen können auch im Nachhinein unter "Administration" > "Mitgliederverwaltung" > "Gruppen" eingestellt bzw. verändert werden.

  6. Klicken Sie nach Erstellen einer neuen Gruppe auf "Fertigstellen" (bzw. um eine bereits erstellte Gruppe auszuwählen auf "Übernehmen".)
    "Speichern" Sie die angezeigte Auswahl im Baustein.

    • Wenn Sie mehrere Gruppen erstellen/aktivieren, können sich die Teilnehmenden in eine der Gruppen eintragen. Machen Sie ein Häkchen bei "Mehrere Eintragungen erlauben", dann können Sie die Anzahl möglicher Gruppeneinträge festlegen.

    • Sie können die Option „Austragen erlauben“ deaktivieren. In diesem Fall vermeiden Sie, dass eine Person sich in einem bestimmten Zeitraum für den Kurs bzw. die Gruppe einschreibt, sich die Inhalte anschaut und dann den Kurs bzw. die Gruppe spurlos verlässt, ohne als Teilnehmer aufgeführt zu sein.

    • Mit der Option "eigene Sortierung" können die Gruppen in eine gewünschte Reihenfolge gebracht werden.

    • In der angezeigten Übersichtstabelle können Sie falsch hinterlegte Gruppen auch wieder mittels "Entfernen" löschen.

  7. Nachfolgende Kursbausteine sollten im Zugang gruppenabhängig beschränkt werden.

    • Dies erreichen Sie am einfachsten mittels einem Strukturelement unter der Einschreibung, welches im Zugang für die erstellte/n Gruppe/n beschränkt ist (siehe HelpCard Interner Link öffnet sich in neuem Fenster:30-020): Alle diesem Strukturelement untergeordneten Kursbausteine sind dann nur für die Gruppen zugänglich, welche im Strukturelement hinterlegt wurden.

    • Haben Sie mehrere Gruppen erstellt und bestimmte Kursbausteine sollen nur für bestimmte Gruppen zugänglich sein, so können Sie - auch ohne das Einfügen eines Strukturelements - einzelne Kursbausteine unter dem Tab "Zugang" gruppenabhängig konfigurieren.

  8. Klicken Sie auf das rote Kreuz (oben rechts), um den Kurseditor zu schließen. Wählen Sie die Option "Ja, automatisch", um die Änderung zu publizieren.

    • Erst nach dem Publizieren der Änderungen können sich die Studierenden in der Kursansicht über den Baustein "Einschreibung" in die Lerngruppe(n) eintragen.

  9. Zuletzt müssen Sie Ihren Kurs veröffentlichen und freigeben:

    • Setzen Sie den Kurs im "Status" auf "Veröffentlicht".

    • Rufen Sie unter der "Administration" die "Einstellungen" und den Tab "Freigabe" auf. 
      Wählen Sie "Buchbare und offene Freigabeart" aus und speichern Sie.

    • Klicken Sie auf "Ohne Buchung" und auf "Erstellen".

    • Die Freigabeart "Ohne Buchung" wird hinzugefügt.

Probleme oder Fragen?

ZLL | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.01 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.