Fragen für Formulare / Umfragen erstellen - Der Formular-Editor

FELIX 40-210

Was Sie wissen müssen

Der Formular-Editor:
Mit dem Formular-Editor erstellen Sie ein Formular/Fragebogen mit verschiedenen Fragetypen und können, wenn gewünscht, Abhängigkeiten zwischen diesen Fragen definieren.

Das fertiggestellte Formular bzw. der erstellte Fragebogen binden Sie dann mithilfe des Kursbausteins "Umfrage" (siehe HelpCard Interner Link öffnet sich im gleichen Fenster:30-170), "Formular" (siehe HelpCard Interner Link öffnet sich im gleichen Fenster:30-175) oder "Bewertung" (siehe HelpCard Interner Link öffnet sich in neuem Fenster:30-110) in Ihren Kurs ein.

Der Baustein "Umfrage" stellt sicher, dass der Fragebogen anonym und einmalig ausgefüllt wird.
Ein Fragebogen als Umfrage eignet sich zur Bewertung von Veranstaltungen, zur abschließenden Bewertung (Evaluation am Ende) oder auch als formatives Feedback.

Im Gegensatz dazu werden die Resultate im Baustein "Formular" nicht anonymisiert gespeichert.
Kursbesitzer haben die Möglichkeit, bereits abgegebene Formulare erneut zur Bearbeitung zu öffnen.
Fragebogen als Formulare können zur Anmeldung an Veranstaltungen (WPV, Vorträge etc.), personalisiertem Feedback, Einverständniserklärungen oder als Bestätigungen eingesetzt werden.

Der Baustein "Bewertung" ermöglicht die Bewertung von studentischen Leistungen durch den Kursbesitzer/-betreuende anhand des vordefinierten Formulars.
Punkte, die den Kriterien der Rubrik-Frage(n) zugeordnet werden, werden automatisch aufsummiert. Die jeweilige Bewertung ist individuell einsehbar und kann von den Studierenden nach abgeschlossener Bewertung eingesehen werden.

Wir empfehlen Ihnen, sich vor der Erstellung eines Fragebogens ein Konzept für die Umfrage, das Formular bzw. die Bewertungsmatrix zu überlegen. Insbesondere hinsichtlich der ggf. zu verwendenden Abhängigkeiten (Frageregeln) ist ein gut vorbereitetes Konzept vor der Erstellung sinnvoll.

Änderungen an Formularen:
Sobald ein Formularin einen Kurs eingebunden und die ersten Daten erhoben wurden, können nur noch eingeschränkt Änderungen vorgenommen werden und ein Austausch des Fragebogens ist nicht mehr möglich. Wenn Sie das Formular trotzdem ändern möchten, kopieren Sie es, ändern Sie die Kopie und binden Sie die Kopie mit einem neuen Kursbaustein "Umfrage" / "Formular" / "Bewertung" wieder in den Kurs ein.
Warum ist das so?
Änderungen an einer laufenden Umfrage / einem ausgefüllten Formular würden dafür sorgen, dass nicht alle Personen die gleichen Voraussetzungen antreffen und bereits gespeicherte Resultate wären nicht mehr eindeutig einer Formular-Version zuzuweisen.

Was Sie tun müssen

  1. Klicken Sie in den "Autorenbereich" (oben).

    • Unter "Favoriten" oder "Meine Einträge" finden Sie das Menü "Erstellen" (links oben).

  2. Klicken Sie auf "Erstellen" und wählen Sie "Formular".

    • Es öffnet sich das Dialogfeld "Formular erstellen".

  3. Geben Sie einen Titel für Ihr Fragebogenformular ein und klicken Sie auf "Erstellen".

    • Verwenden Sie keine Umlaute und vermeiden Sie bis auf (), /\, -, _ alle anderen Sonderzeichen.

    • Der Administrations-Bereich Ihres Fragebogenformulars öffnet sich.

    • Hier können Sie die Info-Seite zu Ihrem Fragebogenformular gestalten, verschiedene Metadaten einpflegen und weitere Einstellungen administrieren.

  4. Klicken Sie auf „Administration“ (oben) und wählen Sie „Inhalt editieren". Mittels "Inhalt hinzufügen" können Sie diverse Elemente auswählen, die Sie bei der Gestaltung Ihres Fragebogenformulars unterstützen können.

    • Unter "Inhalt" finden Sie das "H-Element", mit dem Sie dem Fragebogen eine Überschrift geben können.
      Mit dem "Paragraph" setzen Sie ein Textelement z.B. als thematische Einführung zum Fragebogen oder auch zur Setzung der Frage, die dem Fragetypen vorgelagert ist. Mit den letzten beiden Elementen fügen Sie Tabellen und Bilder in den Fragebogen ein.

    • Unter "Fragetypen" entscheiden Sie welches Frageformat verwendet wird (siehe Schritt 9).

    • Unter "Organisatorisches" finden Sie das Element "Informationen", mit dem Sie (freiwillig, obligatorisch oder automatisch) personenspezifische Informationen abfragen, wie beispielsweise Name oder Alter. Durch diese Informationen verliert der Fragebogen auch beim Baustein "Umfrage" seine Anonymität. Im Baustein "Formular" werden Vorname, Nachname, HFU-Account und E-Mailadresse bei den Datensätzen automatisch mit ausgegeben.
      Mit den "Nutzungsbedingungen" können Sie Ihrem Fragebogen eine Einverständniserklärung hinzufügen, die von den Teilnehmenden abgehakt werden muss. Nur wer den Nutzungsbedingungen zustimmt, kann das Fragebogenformular dann auch abgeben.

    • Unter "Layout" können Sie mit Hilfe der "Container" den Fragebogen inhaltlich strukturieren. Innerhalb der Container stehen verschiedene Layouts zur Verfügung.
      Frageregeln (nur bei Einzel- oder Mehrfachauswahl möglich!) können nur auf Container verweisen, nicht aber auf einzelne Fragen.
      (Beispielsweise kann bei einer Frage nach dem Geschlecht, bei der Antwort "männlich" ein anderer Fragencontainer auftauchen als bei der Antwort "weiblich").
      Wie viele Fragen in einem Container eingestellt sind, ist dabei unerheblich.

      Das Element "Separator" ermöglicht durch eine Trennlinie die visuelle Abgrenzung bestimmter Bereiche.

  5. Wählen Sie zunächst ein "H-Element" (Titel) und geben Sie Ihrem Fragebogenformular eine Überschrift bzw. ein Thema.

  6. Wählen Sie mit "Inhalt hinzufügen" das Element "Paragraph" um einen einleitenden Text einzufügen.

  7. Fügen Sie für jeden inhaltlichen Fragenkomplex zunächst einen "Container" ein.

    • Benennen Sie den Fragecontainer inhaltlich sinnvoll und trennscharf insbesondere dann, wenn Sie mit Hilfe der Container Frageregeln setzen möchten (siehe Schritt 10).

  8. Fügen Sie innerhalb des Containers mit "Paragraph" die Fragestellung ein.

  9. Wählen Sie erneut "Inhalt hinzufügen" und fügen Sie den gewünschten Fragetypen ein.

    • Beim Bewertungsformular benötigen Sie ausschließlich Rubrik-Fragen.

    • Geben Sie dem jeweiligen Fragetyp einen sinnvollen und trennscharfen Namen, da dieser beim Datenexport ausgegeben und bei den Frageregeln zur Identifizierung benötigt wird.

    • Entscheiden Sie für jeden Fragetypen unter erweiterte Konfiguration, ob die Antworten obligatorisch (verpflichtend) oder freiwillig sind.

    • "Rubrik" verwendet die Likert-Skala. Sie können damit Aussagen definieren, denen die Befragten auf einer vorgegebenen mehrstufigen Antwortskala mehr oder weniger stark zustimmen oder die sie ablehnen können.

      Im Zusammenhang mit der Bewertung können Sie Ausprägungen definieren (z.B. sehr gut bis sehr schlecht) und diesen Punkte zuweisen.
      Jedes Item können Sie dann noch anders gewichten.

    • "Einzelauswahl" erstellt eine Single-Choice-Antwortskala. Die einzelnen Antworten können dabei nebeneinander, untereinander oder als Wahl Menü über die Option „Auswahlliste“ dargestellt werden.

    • "Texteingabe" stellt den Teilnehmenden entweder ein ein- oder mehrzeiliges Feld für die Eingabe von Text,  ein Feld zur Eingabe von Zahlenwerten oder ein Feld zur Eingabe eines Datums bereit.

    • "Mehrfachauswahl" erstellt eine Multiple-Choice-Auswahlskala. Sie können auch ermöglichen, dass Teilnehmende selbst Ergänzungen eintragen.

    • "Datei hochladen" erlaubt den Teilnehmenden eine Datei hochzuladen.

    • Wenn Sie Frageregeln definieren möchten (siehe Schritt 10), dann können Sie dies nur mit Hilfe einer Einzel- bzw. Mehrfachauswahlfrage, deren Antwortalternativen dann z.B. auf verschiedene Container verweisen.

  10. Klicken Sie auf "Frageregeln" (oben links), um Abhängigkeiten zwischen den Fragen (Filterregeln) zu definieren.

    • Erstellen Sie mit "Regel hinzufügen" die erste Abhängigkeit.

    • Wählen Sie dazu unter "Bedingung" eine entsprechende Frage und die Antwortalternative und unter "Aktion" den Fragencontainer, der mit dieser Antwortalternative verbunden werden soll.

    • Wiederholen Sie ggf. die Einstellungen (1-3) bei weiteren Antwortalternativen und speichern Sie Ihre Eingabe.

    • Erst nachdem die vordefinierte Antwortalternative von den Teilnehmenden ausgewählt wurde, wird der eingestellte Fragecontainer unterhalb des aktuellen Containers eingeblendet.

  11. Tipps und Tricks zum Formulareditor finden Sie in unserem Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Tutorial.

Probleme oder Fragen?

ZLL | Learning Services
Ihr Ansprechpartner für innovative Lehre

FU C1.10 | VS C1.01 | TUT A3.04

Kontaktieren Sie uns unter der Nummer 07723 920 1382 oder schreiben Sie ein Ticket an "FELIX" auf servicedesk.hs-furtwangen.de.